Wie Sie den Verkauf einer Immobilie, eines Hauses oder Grundstück richtig vorbereiten.

 

Für den Verkauf einer Immobilie, eines Hauses oder Grundstück gibt es grundsätzlich einige Vorbereitungen, die Sie durchführen sollten.

Es macht keinen Unterschied ob Sie den Verkauf selbst durchführen oder den Verkauf Ihrer Immobilie einem Makler überlassen.

 

Den Hausverkauf vorbereiten.

 

1. Wie finde ich den richtigen und marktgerechten Preis?

2. Wie bewerbe ich meine Verkaufsabsicht?

3. Wie bereite ich mein Haus, meine Immobilie oder Grundstück für eine anstehende Besichtigung vor?

4. Was für Unterlagen sollte dem Interessenten zur Verfügung gestellt werden?

 

Wie finde ich den richtigen und marktgerechten Preis?

 

Schauen Sie im Internet auf den Immobilien-Portalen nach vergleichbaren Objekten in Ihrer Region. Vergleichen Sie die angebotenen Objekte mit Ihrer Immobilie. Ist Ihre Immobilie, Ihr Haus oder Grundstück besser oder weniger gut?

 

Auf diese Weise werden Sie in der Lage sein, recht gut anhand der angebotenen Objekte einen marktorientierten Preis für Ihre Immobilie zu bestimmen.

 

Ein Fehler bei der Suche nach einem Verkaufspreis der häufig gemacht wird ist :

  • es wird eine Summe zu dem damals gezahlten Kaufpreis und die bis zum Verkauf getätigten Kosten der angefallenen Renovierungen gebildet. Entscheidend ist der Markt, welcher Preis durchsetzbar ist.

 

Grundsätzlich falsch ist einen zu hohen Preis anzusetzen, in dem Gedanken, Freiraum für Verhandlungsspielraum zu haben. Setzen Sie lieber einen günstigen Preis an und lassen Sie nur minimale Preisverhandlungen zu. So ersparen Sie sich Jahre lange vergebliche Verkaufsbemühungen.

 

Überlegen Sie: Was für Schwachstellen an Ihrem Haus können Sie beseitigen, um den Wert der Immobilie zu erhöhen.

 

Durch eine optische Aufbereitung Ihrer Immobilie erhöhen Sie nicht nur die Verkaufschance sondern können so auch den Wert Ihrer Immobilie erhöhen.

 

 

Wie bewerbe ich meine Verkaufsabsicht?

 

Nehmen Sie alle Möglichkeiten in Anspruch, die sich Ihnen bieten.

"Verstecken" Sie sich nicht - zeigen Sie, dass Sie Ihr Haus, Ihre Wohnung oder Grundstück verkaufen wollen. Je mehr potentielle Käufer Sie erreichen, umso höher ist Ihre Verkaufschance.

Ihnen bieten sich folgende Werbemöglichkeit.

 

1. Verkaufsschild

2. Zeitungsanzeigen

3. Internet

 

Die zeitgleiche Kombination der oben genannten Werbemöglichkeiten

- Verkaufsschild gut sichtbar(wichig) an Ihrer Immobilie, auf dem Grundstück oder im Fenster

- Zeitungsanzeige in lokalen und übergreifenden Printmedien aufgeben

- Internetwerbung auf wichtigen Internetportalen

garantiert Ihnen die größte Aufmerksamkeit potentieller Käufer.

 

Wie bereite ich mein Haus, meine Immobilie oder Grundstück für eine anstehende Besichtigung vor?

 

Betrachten Sie Ihre Immobilie mit möglichst neutralen Augen.

Welche Maßnahmen können Sie durchführen, um Ihre Immobilie aufzuwerten.

Gibt es kleinere Reparaturen, die ohne großen Aufwand erledigt werden könnten.

Versetzen Sie sich in die Lage des Interessenten, der Ihre Immobilie besichtigt. Auch Ihr Haus muss für eine Besichtigung hergerichtet werden.

Überlegen Sie: Sie wollen ein Auto verkaufen - Sie fahren in die Waschstrasse - Sie saugen und reinigen den Innenraum  -  der Lack wird poliert - oder Sie gehen sogar zu einem Auto-Aufbereiter.

Im übertragenen Sinn ist das auch für Ihre Immobilie möglich.

Alle Gegenstände, die Sie ohnehin entsorgen wollen, beseitigen Sie.

Garagen und Abstellräume - schaffen Sie Platz.

Das Grundstück selber - alle unnötige Gegegestände entfernen.

Gibt es hier Handlungsbedarf?  Der Rasen, die Hecke, die Bäume - ordern Sie hier für einige Stunden einen Fachmann - es lohnt sich.

Durch die optische Aufbereitung Ihrer Immobilie erhöhen Sie die Verkaufschancen.

 

Das Haus selber sollte sauber, aufgeräumt und gelüftet sein. Ihre Interessenten fühlen sich wohler.

Sorgen Sie für genügend Licht.

Vor der Besichtigung in dunklen Räumen Licht einschalten und die Türen offen stehen lassen.

 

Denken Sie mal zurück wie Sie Ihre Hausbesichtigungen erlebt haben - was war angenehm - was empfanden Sie störend.

Es ist nachgewiesen, dass selbst bei einem Hauskauf, wo es um viel Geld geht, das Bauchgefühl und die Atmosphäre während der Immobilienbesichtigung den Entscheidungsprozess positiv beeinflussen kann.

Was hindert Sie daran, einen Tisch einzudecken, an den man sich nach der Besichtigung zu einer Tasse Kaffee zusammensetzt und noch das Eine oder Andere bespricht.

Schaffen Sie eine Wohlfühlatmosphäre und Sie erreichen so vielleicht den entscheidenden Vorteil gegenüber den Mitbewerbern.

 

Was für Unterlagen sollten Sie zur Besichtigung dem Interessenten zur Verfügung stellen?

Folgende Unterlagen sollten Sie bei der Hausbesichtigung vorlegen können

- Wohnflächenberechnung

- Grundrisspläne aller Geschosse

- Seit dem Jahr 2009 ist außerdem ein von einem unabhängigen Energieberater erstellter Energiepass beim Immobilienverkauf Pflicht.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei dem Verkauf Ihrer Immobilie.

Immopool Europa